Schreiben vom Rechtsanwalt wegen piratigem Tweet bekommen

Heute Morgen lag in meinem Posteingang ein Schreiben einer amerikanisch-deutschen Rechtsanwaltskanzlei.

Diese vertritt einen bedeutenden deutschen Zeitungsverlag, den fast keiner kennt. Er tritt in der Öffentlichkeit fast gar nicht auf und ist auch sonst sehr diskret. Sein Hauptprodukt ist ein Periodikum, daß hauptsächlich in Apotheken vertrieben wird. In Pressekreisen wird die Zeitschrift aufgrund der Anzeigen und des Zielpublikums oft scherzhaft als „Zentralorgan der Rentner“ oder „Rollator-Bild“ und ähnliches verspottet. Ist eine Niveau- bzw. Geschmacksfrage.

Es geht in den Schreiben darum den Tweetverkehr einiger Piraten zu einem Thema aus Twitter (damit aus dem Netz) zu löschen.

In diesem Thema wurde -eindeutig- satirisch zum Pharma-Spitzelskandal im Gesundheitsministerium Stellung genommen:

„Apotheker-Lobby spionierte im Gesundheitsministerium“ – Der Name „Apo*****-******“ bekommt so eine ganz neue Bedeutung!“

Dieser Tweet wurde über 50x favorisiert und 62x weitergeleitet. Dabei auch mehrfach kommentiert. Meist lustig bis launisch.

Unser Berliner Fraktionsvorsitzender Christopher Lauer bei Twitter bekannt als @schmidtlepp kommentierte das mit: Ich hab doch immer gesagt, dass die Apo******-****** eine gute Investigativ-Abteilung hat.

Da dieser Verlag extrem lautlos und sehr diskret (bei den Piraten würde man von „intransparent“ sprechen) arbeitet, war mein Kommentar: „Die  Apo*****-****** ist ein einziger toter Briefkasten der Dienste“.

Es ist dieser Kanzlei wichtig, einen ewig alten, von höchstens einer zweistelligen Anzahl Menschen überhaupt gelesenen Launigtweet löschen zu lassen. Das lassen die sich richtig Geld kosten.

Ich frage mich gerade, welchen Nerv ich wohl getroffen haben könnte. Ist die Kürbiskapsel-Anzeige auf Seite 4 wirklich eine Anzeige, oder doch die Information, daß der Iran Atomwaffen hat?

Übrigens Herr Anwalt: Kennen Sie den Streisand-Effekt?

38 Kommentare

  1. 1

    Auch von Satire hat der gute Anwalt offenbar noch nie etwas gehört.

  2. 2

    Auch von Satire hat der gute Anwalt offenbar noch nie etwas gehört.

  3. 3

    Auch davon, dass kein Mensch alte Tweets nochmals liest, hat der gute Mann wohl noch nichts gehört.

  4. 4

    Auch davon, dass kein Mensch alte Tweets nochmals liest, hat der gute Mann wohl noch nichts gehört.

  5. 5

    Die werden sich umschauen, die Apotheker!

  6. 6

    Die werden sich umschauen, die Apotheker!

  7. 7
    Lür Waldmann

    Den Briefbogen der Kanzlei würde ich ja gerne mal sehen.:-)

  8. 8
    Lür Waldmann

    Den Briefbogen der Kanzlei würde ich ja gerne mal sehen.:-)

  9. 9
    KoenigDickBauch

    Der Senior der Kanzlei ist krank und der Junior nimmt sich der Fälle seines Vaters an, er möchte ja, dass es nicht heißt, er würde sich nicht darum kümmern. Als der Senior wieder in der Kanzlei erscheint, da wird er vom Vater mit den Worten begrüßt: Paps kannst du dich an den Fall „löschen aus dem Internet“ erinnern, den konnte ich gütlich einigen.

    Oh Sohn wie konntest du nur, das war meine Altersversicherung.

  10. 10
    KoenigDickBauch

    Der Senior der Kanzlei ist krank und der Junior nimmt sich der Fälle seines Vaters an, er möchte ja, dass es nicht heißt, er würde sich nicht darum kümmern. Als der Senior wieder in der Kanzlei erscheint, da wird er vom Vater mit den Worten begrüßt: Paps kannst du dich an den Fall „löschen aus dem Internet“ erinnern, den konnte ich gütlich einigen.

    Oh Sohn wie konntest du nur, das war meine Altersversicherung.

  11. 11

    Ist das Schreiben eine förmliche Abmahnung mit Unterlassungserklärung und Kostenrechnung oder nur eine Bitte um Löschung? Der Unterschied ist imho nicht ganz unerheblich.

    • Aktuell ist es eine Bitte an Twitter alle Nachrichten zu diesem Thema zu löschen. Twitter hat diese ohne sonderlichen Kommentar an alle Betroffenen weitergeleitet. Der Urheber des Tweets hat eine identische Mail erhalten. Im Falle einer Eskalation würde ich es nicht kaum mit einem Blogeintrag auf sich beruhen lassen.

      Gag am Rande: Der RA hat alle betreffenden URLs mit mobile.twitter.com… angegeben.

      Wir sind nun gewarnt: Der Mann kann Smartphones bedienen. Das macht ihn potentiell gefährlich.

  12. 12

    Ist das Schreiben eine förmliche Abmahnung mit Unterlassungserklärung und Kostenrechnung oder nur eine Bitte um Löschung? Der Unterschied ist imho nicht ganz unerheblich.

    • Aktuell ist es eine Bitte an Twitter alle Nachrichten zu diesem Thema zu löschen. Twitter hat diese ohne sonderlichen Kommentar an alle Betroffenen weitergeleitet. Der Urheber des Tweets hat eine identische Mail erhalten. Im Falle einer Eskalation würde ich es nicht kaum mit einem Blogeintrag auf sich beruhen lassen.

      Gag am Rande: Der RA hat alle betreffenden URLs mit mobile.twitter.com… angegeben.

      Wir sind nun gewarnt: Der Mann kann Smartphones bedienen. Das macht ihn potentiell gefährlich.

  13. 13

    ich habe mir sagen lassen, das so ein rechtsanwalt alles als rechtswidrig von einem richter beurteilen lassen kann.
    wenn dieser richter folgt bleiben die kosten an dem beklagten kleben egal wie hoch.
    da muesste vom gesetzgeber her ein riegel vorgeschoben werden. bald sind wahlen bringt das doch mal ein und sucht euch politiker die solch einen antrag unterstuetzen.

    der fall mit den insider informationen und die manipulation der gesetzgeber durch die gesundheitslobby wurde in der oeffentlichkeit ausfuehrlich diskutiert. und als wahr befunden. jeder konnte bereits darueber in den medien lesen. insofern ist der tweet lediglich eine wiederholung und interpretation des gesagten durch private personen. von daher glaube ich nicht das ein rechtsanwalt sich durchsetzen kann. aber verlasst euch nicht drauf. weil auch die haben den selben einfluss auf die entscheidungen von richtern wie die industrie. wenn nicht sogar mehr.

    aber ein letztes. benutze bitte nicht apo***. der begriff hat fuer mich eine positive konotation. sag:“aa-c“ aerzte und apotheker clique. oder so!

    • Apo* steht für den Oberbegriff der Publikationen, nicht für die Branche.

      Hinweis Plug: Wir brauchen uns keine Politiker suchen – Wir SIND die Politiker, die das ändern wollen!

      Klappt aber nur, wenn man uns unterstützt. Mindestens mit einem Kreuzchen.

      • mein kreuz habt ihr. fuer die bundestagswahl.
        was ich meine ist: quer verbindungen zu anderen parteien.
        weil! keiner zahlt freiwillig mehr als er zahlen muesste wenn alles ehrlich ueber die buehne gehen wuerde. (steuern und abgaben, strompreise, gemuese, rechtsanwaltskosten … miete)

      • Machen wir ja auch. Problem ist nur, daß potentiellen Bündnispartnern das positive Licht der Medien wichtiger ist als das eigene Programm.

        Im Schwäbischen gibt es einen guten Spruch:

        „Selber gmacht isch gscheit gmacht“

        Also versprochen: Wir machen wenn man uns läßt.

  14. 14

    ich habe mir sagen lassen, das so ein rechtsanwalt alles als rechtswidrig von einem richter beurteilen lassen kann.
    wenn dieser richter folgt bleiben die kosten an dem beklagten kleben egal wie hoch.
    da muesste vom gesetzgeber her ein riegel vorgeschoben werden. bald sind wahlen bringt das doch mal ein und sucht euch politiker die solch einen antrag unterstuetzen.

    der fall mit den insider informationen und die manipulation der gesetzgeber durch die gesundheitslobby wurde in der oeffentlichkeit ausfuehrlich diskutiert. und als wahr befunden. jeder konnte bereits darueber in den medien lesen. insofern ist der tweet lediglich eine wiederholung und interpretation des gesagten durch private personen. von daher glaube ich nicht das ein rechtsanwalt sich durchsetzen kann. aber verlasst euch nicht drauf. weil auch die haben den selben einfluss auf die entscheidungen von richtern wie die industrie. wenn nicht sogar mehr.

    aber ein letztes. benutze bitte nicht apo***. der begriff hat fuer mich eine positive konotation. sag:“aa-c“ aerzte und apotheker clique. oder so!

    • Apo* steht für den Oberbegriff der Publikationen, nicht für die Branche.

      Hinweis Plug: Wir brauchen uns keine Politiker suchen – Wir SIND die Politiker, die das ändern wollen!

      Klappt aber nur, wenn man uns unterstützt. Mindestens mit einem Kreuzchen.

      • mein kreuz habt ihr. fuer die bundestagswahl.
        was ich meine ist: quer verbindungen zu anderen parteien.
        weil! keiner zahlt freiwillig mehr als er zahlen muesste wenn alles ehrlich ueber die buehne gehen wuerde. (steuern und abgaben, strompreise, gemuese, rechtsanwaltskosten … miete)

      • Machen wir ja auch. Problem ist nur, daß potentiellen Bündnispartnern das positive Licht der Medien wichtiger ist als das eigene Programm.

        Im Schwäbischen gibt es einen guten Spruch:

        „Selber gmacht isch gscheit gmacht“

        Also versprochen: Wir machen wenn man uns läßt.

  15. 15

    Rechtlich sollte da nicht viel drin sein. Der Tweet bewegt sich meiner Einschätzung nach noch klar im Bereich der Meinungsäußerung.

  16. 16

    Rechtlich sollte da nicht viel drin sein. Der Tweet bewegt sich meiner Einschätzung nach noch klar im Bereich der Meinungsäußerung.

  17. 17

    Die AU hat eine Auflage von 10 mio und ist damit die 2.-Auflagestärkste Zeitschrift im deutschsprachigem Raum.

    Aber gute Satiere ist das in meinen Augen trotzdem 🙂

  18. 18

    Die AU hat eine Auflage von 10 mio und ist damit die 2.-Auflagestärkste Zeitschrift im deutschsprachigem Raum.

    Aber gute Satiere ist das in meinen Augen trotzdem 🙂

  19. 19

    Schon traurig das ein Vogel bzw. 2 Birds Twitter per Email zwitschern das Sie gerne einen Tweet entfernt hätten.
    Ein wenig Off-Topic, aber es reiht sich nahtlos auch in diese Geschichte ein:
    Da es relativ einfach ist „Gesetzesvertöße“, sei es im Wettbewerbsrecht, Markenrecht oder im Urheberrecht, zu ergoogeln, und es die von Juristen für Juristen erschaffene Gesetzeslage erlaubt, das schnelle Geld zu machen, wird es noch häufig vorkommen, daß viele kleine Blogger und Online-Händler um die Existens gebracht werden, um einige Rechtsanwälte und deren Gönner noch reicher zu machen.
    Richter scheinen oft nicht im „Namen des Volkes“ zu entscheiden, sondern richten völlig weltfremd und nur in die Taschen der Ihren.
    Wie kann es sein das wegen einer handvoll Verstöße, Gegenstandswerte im 5-stelligen Bereich ernannt werden (danach richten sich die Anwaltskosten), wo niemand auch nur einen Euro Schaden hat – und so mit ein wenig Copy&Paste in Minuten Forderungen im 4-stelligen Bereich generiert werden?
    Die Abmahnindustrie, fast möchte ich Abmahnmafia schreiben, macht einen Jahresumsatz in mind. 3stelliger Millionenhöhe – auf Kosten der Kleinen – im Namen des Volkes.

  20. 20

    Schon traurig das ein Vogel bzw. 2 Birds Twitter per Email zwitschern das Sie gerne einen Tweet entfernt hätten.
    Ein wenig Off-Topic, aber es reiht sich nahtlos auch in diese Geschichte ein:
    Da es relativ einfach ist „Gesetzesvertöße“, sei es im Wettbewerbsrecht, Markenrecht oder im Urheberrecht, zu ergoogeln, und es die von Juristen für Juristen erschaffene Gesetzeslage erlaubt, das schnelle Geld zu machen, wird es noch häufig vorkommen, daß viele kleine Blogger und Online-Händler um die Existens gebracht werden, um einige Rechtsanwälte und deren Gönner noch reicher zu machen.
    Richter scheinen oft nicht im „Namen des Volkes“ zu entscheiden, sondern richten völlig weltfremd und nur in die Taschen der Ihren.
    Wie kann es sein das wegen einer handvoll Verstöße, Gegenstandswerte im 5-stelligen Bereich ernannt werden (danach richten sich die Anwaltskosten), wo niemand auch nur einen Euro Schaden hat – und so mit ein wenig Copy&Paste in Minuten Forderungen im 4-stelligen Bereich generiert werden?
    Die Abmahnindustrie, fast möchte ich Abmahnmafia schreiben, macht einen Jahresumsatz in mind. 3stelliger Millionenhöhe – auf Kosten der Kleinen – im Namen des Volkes.

  21. 21

    “Zentralorgan der Rentner” ist einzig und allein die piratenbekämpfende http://www.rentner-news.de

  22. 22

    “Zentralorgan der Rentner” ist einzig und allein die piratenbekämpfende http://www.rentner-news.de

  23. 23

    […] Sven Kuboth: Schreiben vom Rechtsanwalt wegen piratigem Tweet bekommen (via […]

  24. 24

    […] Sven Kuboth: Schreiben vom Rechtsanwalt wegen piratigem Tweet bekommen (via […]

  25. 25

    […] Kuboth hat Anwalts-Post bekommen, weil er sich auf Twitter über eine hauptsächlich in Apotheken ausgelegte Zeitschrift geäußert […]

  26. 26

    […] Kuboth hat Anwalts-Post bekommen, weil er sich auf Twitter über eine hauptsächlich in Apotheken ausgelegte Zeitschrift geäußert […]

Was denkst du?