Pressekampagne

Ooooh, wie war die Presse nett zu uns.

Der nette kleine Exotenverein. Putzig, nerdig, ungefährlich. Dann kam Berlin, ACTA und zuletzt das Saarland.

Seit dem ist der nette kleine Exotenverein in aller Munde, in allen Medien. Piraten wohin das Auge blickt.

Die Piratenpartei ist aktuell der größte Arbeitgeber der Journalistenfreelancerszene. Wir liefern was die Meute haben will.

Darf es Protest mit schönen Bilder sein? Intime Bekenntnisse? Auffällige Kleidung? Dickbäuchige Menschen, die Laptops anstarren, ein WLAN verkabeln und dabei twittern?

Gerne! Die Piratenpartei liefert! Tagesfrisch und aktuell.

man muß nur ein paar Leuten bei Twitter folgen, die Story kommt frei Haus. Ein Segen. Wäre Berlin früher gewesen hätte vermutlich nie jemand was von Fukushima erfahren. Hups, das war jetzt etwas sarkastisch.

Aber dafür bieten wir traumhafte Arbeitsbedingungen. Jetzt fetzen die sich auch noch vor dem Bundesparteitag. Schnell noch ein paar Künstler zusammengetrommelt, damit etwas Öl ins Fewuer gegossen wird und ab gehts.

Eines schreibe ich der Piratenpartei ins Stammbuch: Wir verändern das Geschäftsmodell dieser Menschen. Vom Freelancer bis zu Bertelsmann. Das wird diese Menschen alle erst einmal Geld kosten und wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt wird verschwinden. So wie schon jetzt einige Unternehmer in der Musikindustrie. Man darf nicht vergessen: Kommerzielle „Künstler“ sind nichts anderes wie Unternehmer, denen immer weniger für das Produkt gezahlt wird. Wie da Bauern reagieren (Stichwort: Milchpreis) haben wir bereits erlebt.

Jetzt kommen Unternehmer mit Kampagnenfähigkeit und fast bankähnlichen Geldmitteln.

Wer glaubt es würde nicht bald heftig regnen, übersieht die dunklen Wolken am Horizont und die ersten Blitze vom Handelsblatt. Schaut doch nur mal an, wem die ganzen Unternehmen gehören und wer sie reguliert. Nur ein Beispiel: Die SPD ist indirekt eines der größten Verlagshäuser der Republik. Wir kosten die Macht und Geld. Warum sollten die nett zu uns sein?

Der größte Shitstorm aller Piratenzeiten wird bald kommen und unser Überleben wird zeigen, ob wir fähig sein die Republik zu verändern.

Ich bin mir sicher die Zeit danach wird anders sein. Entweder haben wir das Land nach Vorne gebracht, oder wir werden aufhören Relevant zu sein.

 

Was denkst du?