Für die Medienvertreter nochmals zur Klarstellung

Die Piratenpartei hat keine „Pöstchen“ zu vergeben.

In der Piratenpartei werden Jobs vergeben. Diese werden, je nach dem, entweder von der Basis, vom Vorstand oder von Sekor vergeben.

Wer einen Job hat, muß ihn machen bis:

– Er erledigt ist

– Bei befristeten Jobs: Bis die Frist rum ist

– Ein anderer kommt und den Job übernimmt

Jobs werden nicht bezahlt, meist auch nicht mit Lob oder Anerkennung. Selbst Gotteslohn gibt es nicht. Wir sind eine laizistische Organisation außerdem auch sehr schwäbisch.

Falls einer der Medienvertreter oder Leser einen Job haben will (Eine Mitgliedschaft nur für wenige Jobs aus rechtlichen Gründen vorgeschrieben) kann er sich gerne an die örtliche Basis, Vorstand oder an Sekor werden.

Die genannten Organisationen sind angewiesen Jobs kurzfristig und unbürokratisch zu erteilen.

Ein Kommentar

  1. 1

    So wurde ich Schatzmeister.

    Von der Basis bestimmt und mit den Worten „Du hast den Job!“ bestätigt.

Was denkst du?